Zum Artikel springen
News
LAG Hamburg

News LAG Hamburg

26.03.2020

LAG Mitgliederversammlung und neuer Vorstand

Bei unserer LAG Mitgliederversammlung am 28. Februar 2020 wurde der Vorstand neu gewählt bzw. bestätigt Vorstand 2020: Susanne Steube (Soziale Beratung, Medienpädagogin) bleibt weiterhin 1. Vorsitzende, neue 2. Vorsitzende wird Esther Kaufmann (Dramaturgin / Drehbuchautorin), Julia Niessen (Producerin Wunderwerk) ist wieder unsere Kassenwartin und als Beisitzer freuen wir uns über die Expertise von Sybille Consten (Filmberatung, Jury Greenscreen, Medienpädagogin) und neu hinzugekommen: Christian Kalnbach (Fotograf, Filmschaffender). Der neue Vorstand freut sich schon auf die spannende Zusammenarbeit und bedankt sich auch bei Steffi Glatz und Michael Conrad für ihre bisherige Vorstandsarbeit!

 

26.03.2020

Ausflug nach Bargteheide

Christian Kalnbach und die anderen Filmemacher auf der Bühne Früh übt sich: war auch das Motto der diesjährigen Preisträger beim 1. Filmfest im Kleinen Theater Bargteheide, wo unser LAG Mitglied Christian Kalnbach mit seinem Film „ Sing, Jacob, sing“ (Trailer und mehr Werke von Christian auf YouTube“) leider diesmal keinen Preis abholen konnte! Dafür aber eine Menge junge sehr gute Filmemacher*innen kennen lernen durfte. Am Samstag, den 29.2.2020 reiste eine kleine Film-Delegation um Christian inkl. Darsteller in die kleine Stadt bei Hamburg. Als einer von neun Auserwählten aus rund 30 Einreichungen war er für die „ältere Generation“ vertreten, wie der Leiter und Moderator Melvin Jäpel schelmisch erwähnte. In der Jury waren u.a. Johannes Rollmann, Producer bei Studio Hamburg und Sophie Apelt, einer Redakteurin und Journalistin aus Hamburg. Zwar ohne Preis jedoch mit dem Hinweis nächstes Jahr doch gerne wieder einzureichen, wurde Christian herzlich verabschiedet. Gewonnen haben drei Jugendliche, was uns besonders gefreut hat! Die drei 16jährigen Harburgerinnen hatten ein kurzes "Movies in Motion" Dokumentarfilmprojekt umgesetzt, was mehrere Preise abrockte (#antihollywood). Auch auf YouTube zu finden in voller Länge! Mit vielen Kontakten und um eine kleine Festivalerfahrung reicher ging es zurück nach Hamburg. Das neue Kurzfilmprojekt von Christian wartet schon….!

 

24.12.2019

LAG Vorsitzende besucht den 2. Hamburger Kulturkongress "wirkt!" in der Kampnagel Fabrik

Angela Münther befragt Susanne Steube Susanne Steube hat sich zwecks Austausch & Vernetzung auf den Weg gemacht, wie auch 500 andere Akteure aus der Hamburger Kinder- und Jugendkulturszene. U.a. konnte sie die BJF Mitglieder Andreas Hedrich, Mediennetz e.V. und Sabine Kaulitzki, JIZ e.V. zu neuen Ideen und Projekten befragen, Vorträgen lauschen und "work in progress" Aufführungen von Schüler*innen sichten und mit ihnen in die Diskussion gehen.
Die Kunstlehrerin Angela Münther (s. Foto) befragte Susanne intensiv zu Filmbildungsprojekten an der Ida-Ehre-Schule und akqurierte sie auch für die LAG. Materialien des BJF wurden ausgelegt und ausgehängt an der originellen Info_Wäscheleine.
Insgesamt war der Bereich Film etwas unterrepräsentiert, aber in allen Kulturformen der Schüler*innen wiederum als Mittel der Aufführung auch präsent.
Wir bleiben dran!

 

03.07.2018

Bei der LAG Hamburg tut sich was!

Der neue Vorstand der LAG Hamburg Der neue Vorstand Susanne Steube (1. Vors.), Stefanie Glatz (2. Vors.) und Julia Niessen (Kassenwartin) trafen sich im Garten zur Kreativ-Sitzung.

Alle drei Frauen bedanken sich ausdrücklich bei den nun ausgeschiedenen Vorgängern Dr. Eva und Dirk Fritsch, Lernort Film. Sie haben maßgeblich dazu beigetragen, den Verein LAG Jugend und Film Hamburg e.V. in Gründung zu bringen und Kommunikation und Vernetzung stets vorangetrieben.

Das neue Team hat auf der Agenda, die Mitgliederzahl zu erhöhen und gemeinsam mit zwei Bündnispartnern ein Movies in Motion Projekt im Herbst 2018 einzureichen. Neue Mitglieder aus der aktiven Hamburger Medienpädagogik und Jugend-Filmszene sind immer gern gesehen. Spontan oder bei der nächsten Sitzung voraussichtlich September 2018.

Wir stellen unseren neuen Vorstand kurz vor:

Susanne Steube, waschechte und vernetzte Hamburgerin. Seit über zwanzig Jahren in der Hamburger Filmszene als haupt- und nebenberufliche Kulturmanagerin unterwegs, u.a. für Independent Kino- und Fernsehfilme, Mitarbeiterin von Filmfestivals in Berlin, Köln und Hamburg, wie das Michel KinderFilmfest Hamburg und das Frauenfilmfest Dortmund Köln. Susanne hat medienpädagogische Projekte begleitet, Schulvorstellungen moderiert und Kinderkino für Geflüchtete organisiert. Derzeit arbeitet sie als Sozialberaterin und Coach in einem Integrationsprojekt in Hamburg-Wandsbek.

Julia Niessen, Medienwissenschaftlerin & Rheinländerin, seit drei Jahren in Hamburg wohnend, arbeitet in einer Filmproduktionsfirma, die Inhalte (Kino & TV) für junges Publikum herstellt.

Stefanie Glatz, seit 2002 freiberuflich in Filmpädagogik, Kulturmanagement und interkultureller Kulturvermittlung tätig. Gibt Raum für kreatives Handeln. Studienabschluss in Mesoamerikanistik, europäischer Kulturanthropologie und Visueller Kommunikation. Lebt in Hamburg. Berufliche Stationen: Leitung Mo&Friese KinderKurzFilmFestival 2002-2004, Lehrbeauftragte der Universität Hamburg, Filmworkshops und Filmseminare für Kinder und Jugendliche in schulischem und außerschulischem Kontext, kreative Projektarbeit, Ausdrucksmalen, offene Kinder- und Jugendarbeit auf Spielmobilen und in erlebnispädagogisch orientierten Einrichtungen.